ASS 100

ASS (bzw. Aspirin) 100 (mg) ist das Standard-Medikament, um das Blut flüssiger zu halten und damit einem Herzinfarkt oder Schlaganfall vorzubeugen. Wir konnten in der letzten Zeit feststellen, dass es nicht jedem Patienten klar ist, dass es sich dabei um dieselbe Substanz handelt, die auch gegen Schmerzen und Fieber eingesetzt wird. Allerdings reichen zur Blutverdünnung 100 mg am Tag aus, während zur Schmerzlinderung mehrmals täglich 500 mg benötigt werden.

Was bedeutet dies, wenn Sie 1x täglich 100 mg ASS zur Blutverdünnung einnehmen und zudem (gelegentlich) unter (z.B.) Kopfschmerzen leiden?

Eine Einnahme von (mindestens) 500 mg ASS in Form von Aspirin, aber auch z.B. von Thomapyrin oder Spalt führt zu einer stärkeren Blutverdünnung. In jedem Fall kann die tägliche 100 mg-Tablette dann weggelassen werden. Auf Dauer ist ASS als Schmerzmittel aber nicht optimal.

Eine Alternative wäre Ibuprofen, doch hier gilt es, eine Wechselwirkung zu beachten: bei regelmäßiger Ibuprofen-Einnahme parallel zu ASS 100 sollte stets zuerst die ASS-Tablette und frühestens 30 Minuten später die Ibuprofen-Tablette eingenommen werden. Bei einer umgekehrten Reihenfolge müssen 8 Stunden Abstand eingehalten werden!

Unkomplizierter scheint da die Verwendung von Paracetamol als Schmerzmittel, falls die Wirkstärke ausreicht und keine Leber- oder Nierenprobleme vorliegen. Auch Diclofenac käme eventuell in Betracht, könnte aber die magenschädigende Wirkung von ASS verstärken.

In Zweifelsfällen informieren wir Sie gerne!